• Checkliste richtlinienkonforme Facebook-Promos

    von Andreas, Dezember 2012

    Checkliste welche helfen soll, eine Promotion/Wettbewerb/Gewinnspiel Richtlinienkonform umzusetzen. Untenstehende Punkte sollten alle mit JA beantwortet werden können

    • Alle Richtlinien für Promotionen wurden durchgelesen.
    • Das Gewinnspiel wird nicht über eine Standard-Funktion von Facebook (Pinnwand, Fotos, Notizen, etc.) durchgeführt sondern in einer eigens dafür erstellten Applikation (Canvas- oder Iframe-Tab-App).
    • Es sind Teilnahmebedingungen verfügbar, welche bereits vor der Autorisierung der Applikation für jeden Nutzer sichtbar aufgerufen werden können.
    • Die Teilnahmebedingungen enthalten optimalerweise:
      • Informationen zum Veranstalter
      • Allgemeine Teilnahmebedingungen
      • Informationen zum Spiel bzw. den Spielregeln
      • Informationen zur Datensicherheit und der Verwendung der abgefragten Daten
      • Die Freistellung von Facebook
      • Die Freistellung des Veranstalters
      • Informationen zur Laufzeit
    • Eine Freistellung von Facebook ist auf jeder Seite des Gewinnspieles ersichtlich. Am besten im Fussbereich der Applikation.
    • Jeder Teilnehmer muss sich über ein Registrations-Formular mit mindestens seiner E-Mail Adresse registrieren.
    • Das Einladen von Freunden wird zur Teilnahme nicht vorausgesetzt.
    • Das Teilen von Inhalten, bzw. andere Interaktionen mit Social Channels wird zur Teilnahme nicht vorausgesetzt.
    • Eine Kontaktmöglichkeit, am besten in Form eines Formulars innerhalb der Applikation, steht zur Verfügung.
    • Es werden nur Daten bei der Registration abgefragt, welche für den Betrieb des Gewinnspieles notwendig sind.
    • GUI-Elemente werden nicht den Standard-Funktionen von Facebook nachempfunden, weder in ihrem Aussehen noch in Ihrer Benennung.
    • Es werden keine Daten an Drittparteien weitergegeben.
    • Die Gewinner werden per Mail, Telefon oder Post benachrichtigt.
    • Vorgefertigte Meldungen (Wallposts / Friendinvite) werden nicht automatisch publiziert. Der Nutzer muss die eigentliche Meldung selber editieren, bzw. verfassen können.