Stiegl Pairing Banner

von artworx, September 2014

artworx mit innovativem Pairing Ad für Stiegl

artworx entwickelte mit dem Pairing Ad eine innovative Bannertechnologie, die am Thema Second Screen aufsetzt und eine intensive Auseinandersetzung mit der Marke bietet. Stiegl gehört zu den ersten Kunden, die dieses Werbeformat realisieren und im Netzwerk der twyn group ausspielen ließen.

Ablauf:

Der User scanntden QR-Code im Banner mit seinem Smartphone (oder Tablet) und öffnet damit eine mobile Website. Diese interagiert live mit dem Werbemittel. Der User kann nun den Inhalt der auf dem Smartphone erschienenen Bierflasche durch Kippen in das Glas, das nun auf dem Desktop-PC zu sehen ist, einschenken.

Technische Umsetzung:

Mit Pairing wird eine Echtzeit-Verbindung zwischen Smartphone und Banner aufgebaut. Dies funktioniert durch einen einzigartigen QR-Code, welcher via Websocket eine 1:1 Verbindung zwischen Smartphone und Banner aufbaut. Durch die ständig aufrechte Online-Verbindung zwischen den beiden Geräten wird die Animation des Banners durch Agieren auf dem Smartphone gesteuert. Die Kommunikation übernimmt in diesem Fall die serverseitige Plattform Node.js.

Durch die hohe Verbreitung von Smartphones und die wachsende Bekanntheit von QR-Codes ist der Grundstein für Pairing bereits gelegt. Jedoch muss der QR-Code dem User einen echten Mehrwert bieten, damit dieser sein Smartphone zückt. Zu oft ist der User mit QR-Codes einfach nur auf einer Website gelandet.

„Speziell in der Online-Werbung öffnen sich mit dem artworx Pairing Ad, den spezifischen Funktionen des Smartphones (Slide, Tilt, Shake…) und einer Portion Kreativität neue Wege, die derzeit noch kaum ein Unternehmen beschreitet. Mit dem Pairing Ad wird Online-Werbung nicht nur unterhaltsamer, sondern die Auseinandersetzung mit der Marke intensiver.“, so Andreas Zachbauer, Projektleiter der artworx GmbH aus Wels.




TAGS: